Shiatsu Massage: Berührung für jede Lebenssituation

Unzählige Massagearten bieten stressgeplagten Menschen eine kleine Insel der Erholung und Entspannung. Einfach mal die Welt anhalten, sich ausruhen von Negativströmen wie Lärm, Hektik und Stress, die einen tagtäglich umgeben und dabei Geist und Seele so richtig baumeln lassen. Wer in sich gehen kann, bei sich selbst zu Hause und geerdet ist, der findet auch die Kraft, schwierige Wege zu beschreiten oder es können sich ihm Lösungsansätze offenbaren, die dem eigenen Leben eine andere, positivere Richtung geben.

Die traditionelle chinesische sowie auch die japanische Medizin bauen auf einer Gesundheitslehre auf, die den Menschen stets als Ganzes im Blick behält und auf die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und das Lösen von Blockaden durch einfühlsame, wirkungsvolle Körperarbeit ausgerichtet ist. Es gibt allerdings Massagetechniken, die nicht nur die Kunst des Berührens beherrschen, sondern uns gleichzeitig einen wahren Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele bescheren. Shiatsu schafft Entschleunigung, harmonisiert die Lebensenergie und hilft, den eigenen Körper wieder zu fühlen. Eine Reise ins Innere, aus der man wie neugeboren hervorgeht.

Alles auf Anfang - die Ursprünge von Shiatsu

Shiatsu bedeutet ganz schlicht und einfach: Fingerdruck. Aus diesem Begriff lässt sich wunderbar herleiten, welche Möglichkeiten sich Masseuren und Therapeuten bei dieser Massagetechnik eröffnen. Auch das Zitat "Die Körperarbeit Shiatsu wird erweitert um die Dimensionen von Geist und Seele" gibt wieder, wie umfangreich und vielfältig die Methodik und auch die Wirkungsweisen sind. Die Ursprünge des Shiatsu sind in der japanischen sowie in der chinesischen Gesundheitslehre zu finden. Viele Mediziner und Therapeuten haben sich vor allem in Japan mit der Weiterentwicklung der wohltuenden Körperarbeit beschäftigt und dabei die Erkenntnis gewonnen, dass Meridiane sowie Harazonen die Basis des Shiatsu sind, auf denen sich alles weitere aufbauen lässt. Meridiane können zum einen für Wasserstraßen stehen, die unseren Körper durchziehen, zum anderen tragen sie eine Lebensfunktion in sich. Harazonen wiederum befinden sich an Rücken und Bauch und ermöglichen als zentrale Zonen den Zugang zur Lebensenergie. Heutzutage findet Shiatsu nicht nur bei der traditionellen chinesischen Medizin oder bei alternativen Heilmethoden Verwendung, sondern kommt auf Grund der nachhaltigen, entspannenden Wirkungsweise immer häufiger auch im Wellnessbereich zum Einsatz. Der Unterschied beider Behandlungsweisen liegt darin, dass beim ursprünglichen Shiatsu der nackte Körper bearbeitet wird, bei der Wellness-Variante hingegen darf leichte Bekleidung getragen werden.

Wirkung von Shiatsu auf Psyche, Körper und Seele

Jeder Mensch für sich ist ein einzigartiges Unikat und trägt deshalb ganz eigene Inhalte und Informationen in sich. Eine Entspannungstrainer Ausbildung oder einem Shiatsu Kurs ist deshalb ganz genausten darauf ausgerichtet, explizit diese wichtigen Bausteine im Vorfeld zu erforschen sowie die Erkenntnisse in die Berührung zu transformieren. Wesentliche Aspekte beim massieren lernen oder einer Shiatsu Ausbildung sind Gespräche, Beobachtungen und intensive, heilende Berührungen. Nur unter dieser Sichtweise können Therapeut und Klient eine Verbindung eingehen und zugleich eine wirkungsvolle Arbeit leisten. Shiatsu kann Menschen in all ihren Lebenssituationen begleiten, dabei zugleich Anregung und Veränderung schaffen. Im Alltag wirkt die Körperarbeit vor allem bei:

  1. Alltagsstress,
  2. persönlichen oder beruflichen Krisen,
  3. Anregung der Selbstheilungskräfte,
  4. der Linderung von Beschwerdesymptomen.

Deshalb wird Shiatsu auch immer als ein Weg zu Wohlergehen und Gesundheit gesehen. Die Wirkungsweise des sanften Fingerdruckes ist beachtlich und dient der Aufrechterhaltung sowie Förderung des energetischen Gleichgewichtes. Ist die innere Balance wiederhergestellt, dann können Selbstheilungsprozesse einsetzen, welche die Regenerationsfähigkeit nachhaltig beeinflussen. Bei der Ausbildung Entspannungstrainer oder einer Shiatsu Ausbildung lernen die Masseure, wie man mit gezielten Fingerdruck auf die Meridiane ganz behutsam energetische Blockaden in Sehnen, Gelenken oder Muskeln lösen kann, um letztendlich den Energiefluss zu fördern. Unter diese Betrachtungsweise kann Shiatsu auch als Präventionsmaßnahme gesehen werden, die den Ausbruch von Erkrankungen im Vorfeld bereits verhindert. Die Heilmethode unterstützt dabei

  1. die Atmung,
  2. den Blutkreislauf,
  3. die Verdauung,
  4. den Bewegungsapparat

und schafft ein völlig neues Körperbewusstsein. Wer Shiatsu lernen möchte, der erfährt während der Ausbildung auch, welche besonderen Umstände bei einer Behandlung Berücksichtigung finden. Vor allem beim Vorliegen einer Schwangerschaft, bei Diabetes, psychischen Problemen oder Krampfadern ist die Anpassung der Massagetechnik an das vorhandene Krankheitsbild unbedingt erforderlich.

Massagen für zu Hause

Wer bei einer Entspannungstrainer Ausbildung oder einem Shiatsu Kurs die richtigen Massagetechniken erlernt hat, der kann die Methodik auch an sich selbst ausprobieren. Allerdings sollte eine gewisse Regelmäßigkeit vorliegen, denn schließlich macht nur Übung den Meister. Schon nach kurzer Zeit der Selbstanwendung kann sich die Wirkung in einem gesteigerten Wohlbefinden bemerkbar machen. Diese kleinen täglichen Rituale schaffen Ruheinseln im hektischen Alltagsleben, sind eine wunderbare Oase der Entspannung und helfen dabei, klarer zu sehen und sein Leben besser zu strukturieren. Wie beim massieren lernen, so gilt auch bei der Anwendung von Massagen: die Umgebungsatmosphäre hat direkten Einfluss auf das Endergebnis. Ruhe, Gemütlichkeit, Wohlgefühl sollten stets im Vordergrund stehen. Deshalb Telefone ausstellen, für angenehmes Licht und Raumtemperatur sorgen und eine Geräuschkulisse durch inspirierende Musik oder absolute Stille bevorzugen. Da Shiatsu vorwiegend am Boden praktiziert wird, ist eine gut gepolsterte Unterlage oder Matte Grundvoraussetzung für perfektes Liegen.

Anwendung der Shiatsu Massage

Berührungen sind nie einseitig. Wenn wir jemanden berühren, dann spüren wir den anderen so intensiv, dass er uns auch berührt. Das Bedürfnis nach Berührung ist im Menschen tief verwurzelt und es entscheidet zum einen auch über die Qualität des jeweiligen Lebens. Wer nie in den Genuss einer liebevollen Berührung kommt, der verkümmert seelisch. Auch die Shiatsu Massage lebt von der Berührung des Gebenden und Nehmenden. Sie zeugt von Offenheit, Wertschätzung, Achtung und natürlich auch von innerer Liebe. Damit alle Komponenten optimal zum Tragen kommen, sollten sich Körper und Geist auf das bevorstehende Massageritual vorbereiten. Das bedeutet einfach nur zur Ruhe zu kommen, den Leistungspegel herunterfahren sowie den Alltagsstress einfach vor der Tür abstreifen. Bei der Ausbildung Entspannungstrainer wird gelehrt, wie wichtig gleichmäßiges Atmen für die Entspannung ist. Atemübungen oder das bewusste Denken an besonders schöne Erlebnisse helfen, den Zustand der inneren Ruhe herzustellen.

Zu Beginn der Shiatsu Massage werden die einzelnen Meridiane bzw. Druckpunkte leicht massiert und somit stimuliert. Zur Verstärkung der Wirkung ist es wichtig, dass stets dieselbe Reihenfolge eingehalten wird. Ganz langsam wird jetzt der Druck aufgebaut und dabei ungefähr bis zu 12 Sekunden lang gehalten. Danach erfolgt das Lösen des Druckes. Damit die Körperwahrnehmung sowie die Verbindung von Masseur und Klient nicht abreißt, müssen die Bewegungen fließend durchgeführt werden. Mit Beendigung der eigentlichen Meridian-Berührungen setzen die Dehnungs- und Entspannungsübungen ein. Nach der Massage sollte viel Zeit für Ruhe und ein Nachfühlen eingeplant werden. Bei der Entspannungstrainer Ausbildung oder beim Shiatsu lernen stehen stets die Gespräche mit Klienten im Vordergrund. Auch nach der Körperarbeit ist ein Auswerten des Erlebten sowie das Sprechen über Empfindungen, Gefühle oder körperliche Beschwerden ein maßgeblicher Bestandteil, um eine harmonische Verbundenheit und ein Urvertrauen zu schafften.

Mit einem Shiatsu Kurs neue Wege gehen

Immer mehr Menschen sehen in einer Ausbildung zum Entspannungstrainer oder in einer Shiatsu Ausbildung einen Weg in die neue berufliche Zukunft. Nicht nur anderen, sondern auch sich selbst etwas Gutes zu tun, steht dabei gedanklich und emotional im Vordergrund. Die WIP-Akademie hat sich den Wünschen vieler Menschen mit beruflicher Neuorientierung angenommen und bietet unzählige Möglichkeiten in Form von Weiterbildungen oder Kursen, die das gesundheitliche Wohlergehen jedes Einzelnen zum Ziel haben. Dabei bleibt jeden selbt überlassen, ob er nach Ende der Ausbildung den Weg in die Selbständigkeit geht oder ein neues Standbein im Kur- und Bäderbetrieb, im Hotelwesen oder im Wellnessbereich sieht.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 WIP. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.