Google Bewertung
4.9

Basierend auf 323 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
323 Rezensionen
Profilbild von Melanie Kolf
in der letzten Woche
Das Seminar war super informativ. Alles wurde gut und verständlich erklärt. Die Dozenten waren sehr sympathisch und charmant.
Melanie Kolf
Profilbild von Andreas Kuppe
in der letzten Woche
Sehr schöner und angenehmer Lehrgang. Sehr zu empfehlen da man mit seinem eigenen Tempo arbeiten kann. Das Programm ist sehr gut und übersichtlich. Freu mich schon auf den nächsten Kurs.
Andreas Kuppe
Profilbild von Sabine
vor 2 Wochen
Gute kompakte Schulungsunterlagen unterstützt durch ausführliche und gut erklärte Videos. Sehr gute theoretische Grundlage die man wunderbar anhand der Video in der Praxis über kann und auch sollte. Jederzeit wieder!
Sabine
Profilbild von Anja Vogler
vor einem Monat
Sehr gute aufbereitete und umfangreiche Ausbildungsunterlagen. Besonders gut fand ich auch, dass regelmäßig neue Inhalte hinzugefügt wurden und ich auch nach der Ausbildung weiter auf die Dokumente zugreifen kann, um nachhaltig davon zu profitieren. Wichtig ist, dass die praktischen Einheiten bei der Online-Ausbildung nicht zu kurz kommen. Also ideal ist es, parallel in einem Fitnessstudio das theoretisch Erlernte praktisch auszuführen.
Anja Vogler
Profilbild von Melanie Tillyer
vor einem Monat
Gerade Online-Kurse sind oft eine Herausforderung. Aber dieser war absolut super und interessant gestaltet. Habe sehr viel gelernt.
Melanie Tillyer

Massage zuhause – Stressabbau und Wellnessmoment

Wohltuende Massagen können Körper, Geist und Seele in den Einklang bringen sowie verschiedene Dysbalancen nachhaltig lindern. Nicht umsonst gelten die Anwendungen seit Generationen als Inbegriff von Wellness und ganzheitlicher Erholsamkeit. Viele Personen haben allerdings weder die Zeit noch die Möglichkeiten, sich in einer professionellen Massagepraxis verwöhnen zu lassen. Kein Grund, um auf die sanften Techniken zu verzichten. Massagen können schließlich auch unkompliziert Zuhause absolviert werden. Ein Trend, der sich wachsender Beliebtheit erfreut und verschiedene positive Eigenschaften nach außen projiziert.

Massagen zu Hause – Flexibilität trifft kostengünstige Anwendung

Massagen sind seit Urzeiten das Fundament von Entspannung auf physischer und psychischer Ebene. Ob als Heilanwendung, medizinisch-verordnete Physiotherapie oder klassische Wellnesstechnik: die behutsamen Grifftechniken eignen sich, um den Bewegungsapparat sowie die mentale Vitalität nachhaltig zu verbessern.

Gerade die Schnelllebigkeit der Gesellschaft, der Termindruck im privaten Umfeld sowie der zunehmende Leistungszwang sorgen jedoch dafür, dass immer weniger Kapazitäten für einen Termin bei dem Masseur bleiben. Einerseits besitzen die Betreffenden nicht die notwendige freie Zeit, um einen solchen Besuch wahrzunehmen, andererseits rückt das Verwöhnprogramm für die eigene Person häufig in den Hintergrund oder die professionellen Fachpraktiker haben bereits so viele Anfragen, dass sie keinen weiteren Kunden zusagen können.

Aus dieser Problematik heraus entstanden Massagen zuhause. So vereinen sich die Effektivität der Grifftechniken, die tiefenwirksame Erholung und die Ungezwungenheit der Durchführung in den eigenen vier Wänden zu einem gewinnbringenden Konzept der Neuzeit. Massagen, die Zuhause ausgeübt werden, verschaffen den Personen somit absolute Flexibilität. Ganz gleich, ob am späten Abend, am Wochenende, in der Freizeit oder während der Pausen im Home-Office, die Massagen lassen sich immer dann absolvieren, wenn genügend Zeit vorhanden ist. Dadurch umgeht die Person feste Öffnungszeiten oder den Termindruck von ansässigen Rehazentren.

Ferner fallen für die Massage zuhause, wenn die Person sich selbst massiert, auch keine Gebühren an, was finanzielle Barrieren abbaut und jedem die Möglichkeit bietet, eine erholsame Massage für sich zu entdecken. Im Zuge dessen lassen sich die Praktiken im eigenen Heim mit der Qualitätszeit für die Familie verbinden. Demzufolge wäre es denkbar, sich gemeinsam mit dem Partner ein entspannendes Wellnessprogramm zuhause zu gönnen, das in Eigenanwendung stattfindet und dabei gleichzeitig den passenden Rahmen bietet, Gespräche zu führen, die Zweisamkeit zu genießen und dem hektischen Alltag zu entfliehen.

Insbesondere Personen, die nicht mobil sind oder aufgrund einer ländlichen Wohnsituation viele Kilometer Fahrtweg in Kauf nehmen müssten, um zu einer Massagepraxis zu gelangen, profitieren daraufhin von den Vorzügen der Wohlfühlmassage ohne negative Rahmenbedingungen. Eine Idee, die sich vor allem in der aktuellen Zeit als äußerst vielversprechend erwiesen hat.

Massieren zuhause – Wellness trotz Krisenzeiten wie Corona

Gerade die momentanen Geschehnisse haben gezeigt, dass sich unsere Gesellschaft im Wandel befindet. Dies betrifft nicht nur öffentliche Einrichtungen, sondern auch die Gesundheits-, Wellness- und Präventionsbranche. Immerhin verhindern weltweite Pandemien wie die Corona-Krise und damit verbundene Lock-Downs, dass Kunden wie gewohnt die nächstgelegene Massagepraxis aufsuchen und dort eine erholsame Anwendung erhalten können.

Für viele ein herber Rückschlag, gerade dann, wenn die betreffenden Personen aus gesundheitlichen Gründen auf sanfte Massagen angewiesen sind. Zwar gäbe es für chronisch kranke Menschen die Möglichkeit, die Physiotherapie aufrechtzuerhalten. Doch, was ist, wenn die Rehabilitation durch regelmäßige physiotherapeutische Behandlungen gerade abgeschlossen ist und sich der Betroffene trotzdem weiter mit Massagen zurück in den normalen Alltag kämpfen wollte? Wie verhält es sich mit denjenigen, die erste Anzeichen von überbeanspruchten Muskeln oder verklebten Faszien haben, allerdings noch nicht zu der Zielgruppe für Physiotherapien gehören? Was geschieht mit Menschen, die aufgrund von mentaler und körperlicher Dauerbelastung erste Warnsignale erkennen und aktiv mittels Massagen gegen jene vorgehen möchten? Fragen, die sich wohl jeder Betroffene in Zeiten von Covid-19 stellt.

Massagen von Zuhause repräsentieren hier die ideale Alternative zu traditionellen Wellnessanwendungen, bei der trotz Kontaktsperren oder vorübergehenden Schließungen ein Moment der vollkommenen Gelassenheit für Körper, Geist und Seele kreiert werden kann. Im Zuge dessen setzen die Techniken in den eigenen vier Wänden keinerlei Berührungen oder Treffen mit anderen Personen außerhalb der Familie voraus und dürfen ebenfalls eingesetzt werden, wenn die professionellen Massagepraxen keinerlei Dienstleistungen mehr anbieten. Außerdem wären Massagen daheim sinnvoll, um während der Arbeit im Home-Office und das dadurch verursachte, stetige Sitzen in einer inkorrekten Haltung vor dem Bildschirm, um den Bewegungsapparat zu lockern und keinerlei Folgeschäden in Form von verkrampften Muskeln, Schmerzen oder ähnlichen Symptomatiken zu riskieren.

Eine Grundlage, welche die Entspannung des Bewegungsapparats und die Bekämpfung seelischer Ungleichgewichte weiterhin für die verschiedensten Personen gewährleistet. Genau jener Ansatzpunkt konnte sich in der jüngsten Vergangenheit als äußerst wichtig herausstellen, um die Lebensqualität sowie den guten Allgemeinzustand sämtlicher Zielgruppen in jeder Lage sicherzustellen. Darauf aufbauend besitzen Massagen, die Zuhause durchgeführt werden, viele positive Effekte.

Ziele der Massage daheim – Entspannung und ganzheitliche Vitalität

Im Allgemeinen projizieren die Massagen für Zuhause dieselben Vorteile nach außen wie klassische Anwendungen in Wellnesspraxen. Auch hier gilt es, die Techniken eindeutig von den medizinisch-verschriebenen Behandlungen für chronisch kranke Personen zu differenzieren. Das heißt, Massagen werden in den eigenen vier Wänden ausschließlich an gesunden Interessenten oder Menschen mit leichten physischen/psychischen Disharmonien angewandt. Solange dies berücksichtigt wird, können die korrekt-absolvierten Massagegriffe viele positive Eigenschaften unterstützen, darunter:

Frau massiert ihr Gesicht zuhause

  • die Tiefenentspannung
  • den Abbau von Blockaden, Verspannungen und Verhärtungen
  • eine verbesserte Durchblutung
  • das kräftige Herz-Kreislauf-System
  • eine starke Abwehr
  • die Schmerzreduktion
  • den Ausgleich mentaler Dysbalancen
  • die Aufhebung verklebter Faszien
  • die Bekämpfung von Mobilitätsproblemen
  • die Verbesserung von Schlafqualität und Leistungsfähigkeit

Selbstverständlich sollte eine Massage zuhause niemals absolviert werden, wenn sich die betreffende Person schlecht fühlt, Fieber oder Anzeichen einer Infektion hat. Auch bei tumorösen Erkrankungen, chronischen Knochenproblemen, degenerativen Symptomen oder offenen Wunden sowie frischen Narben darf keine Wellnesspraktik stattfinden. Hier empfiehlt es sich hingegen, einen Arzt aufzusuchen und über die Verordnung von Physiotherapie/Krankengymnastik nachzudenken.

Für alle gesunden Personen unabhängig von dem Alter erweisen sich Massagen in den eigenen vier Wänden dagegen als Symbol von Wellness und nachhaltiger Erholsamkeit. Hierbei eignen sich verschiedene Praktiken, um ein Gefühl der Gelassenheit hervorzubringen sowie Körper, Geist und Seele mit mehr Vitalität auszustatten.

Zuhause massieren – klassische Techniken und fernöstliche Wellnessmethoden

Im Grunde eignet sich fast jede Massage dafür, in den eigenen vier Wänden angewandt zu werden. So geht es vornehmlich darum, eine Praktik zu nutzen, die den persönlichen Ansprüchen, dem aktuellen Allgemeinzustand und dem vorhandenen Fachwissen gerecht wird. Im Idealfall entscheidet sich die Person daher für ein Konzept, das effizient und unkompliziert anwendbar ist. Hier wäre anzumerken, dass bereits behutsames Streicheln auf seriöser Basis eine Form von Massage sein kann und der Person mehr Wohlbefinden verschaffen dürfte.

Einige der beliebtesten Anwendungen für Massagen Zuhause sind infolgedessen:

1. Klassische Massage

Die klassische Ganzkörpermassage oder auch Schwedenmassage genannt ist die bekannteste Anwendung, die es unter den Wellnessmassagen gibt. Hierbei dient sie vornehmlich den physischen Dysbalancen und lässt sich in professionellen Praxen genauso einsetzen wie im eigenen Zuhause. Voraussetzung hierfür wäre jedoch die Unterstützung durch einen Partner oder die Verwandten, denn Ganzkörpermassagen lassen sich nicht vollständig in Eigenleistung absolvieren. Sie sind obendrein an vier feste Massagegriffe (Streichungen, Klopfungen, Reibung, Knetung) gebunden. Jene werden in einem harmonischen Wechsel absolviert und beziehen sich auf den gesamten Bewegungsapparat. Klassische Ganzkörpermassagen überdauern rund 60 bis 90 Minuten.

2. Shiatsu Massage

Die fernöstliche Fingerdruckmassage ist ebenfalls eine beliebte Technik für die Anwendung Zuhause. Hier steht alles im Zeichen der Ganzheitlichkeit, sodass körperliche Dysbalancen gleichermaßen gelindert werden sollen wie seelische Probleme, Stress oder innere Anspannung. Ziel ist es, das Qi (die Lebensenergie) zum Fließen zu bringen, Stauungen aufzuheben und für ein nachhaltiges Wohlgefühl auf allen Ebenen zu sorgen. Hierfür werden die Druckpunkte des Körpers stimuliert, damit der Körper wieder in seinen Einklang kommt. Shiatsu Massagen sind dafür bekannt, Yin und Yang, die Meridianlehre und das Fünf-Elemente-System zu einem stimmigen Gesamtkonzept zu vereinen. Auch hier bietet es sich an, den Partner zu massieren oder sich von den Liebsten massieren zu lassen, statt eine Eigenanwendung zu planen.

3. Reflexzonenmassage

Die Reflexzonenmassagen, vor allem die Fußreflexzonenmassage, gehören für gewöhnlich zu den Teilkörperpraktiken. Diese lassen sich besonders gut Zuhause einsetzen, weil sie lediglich ein bestimmtes Körperareal ansprechen und somit mühelos in Eigenleistung durchgeführt werden können. Im Mittelpunkt einer Reflexzonenmassage steht die sogenannte Regulierung der Triggerpunkte, die sich auf der Haut befinden. Über sie werden dann tonisierende (anregende) oder sedierende (beruhigende) Grifftechniken durch die Meridianleitbahnen an die betreffenden Stellen des Körpers weitergeleitet, um dort die Blockaden abzubauen.

Fußreflexzonen selbst massieren setzt nicht zwingend hohe Fachkenntnisse voraus, weil es inzwischen auch spezielle Tafeln oder Fußreflexzonenmassage-Strümpfe gibt, auf denen die einzelnen Zonen abgebildet sind. Demnach braucht der Anwender lediglich diese Miniaturansicht des Körpers, die er auf den Füßen findet, in korrekter Weise durch Druckpunktstimulationen anregen und kann für ein ganzheitliches Wohlgefühl für Körper, Geist und Seele sorgen. Reflexzonenmassagen sind meist von kürzerer Dauer und umfassen nur 15 bis maximal 30 Minuten je nach Behandlungsfeld.

Mann gibt Frau Fußmassage auf Sofa

4. Hand-Fuß- und Kopfmassagen

Ebenfalls zu den Teilkörpermassagen gehören auch Massagen für die Hände, die Füße oder für den Kopf. Sie wirken besonders entspannend und eignen sich als Selbstmassage, für die keinerlei außenstehende Hilfe benötigt wird. Wer sich nach einem stressigen Tag in den eigenen vier Wänden ein kleines Verwöhnprogramm gönnen möchte, darf sich mit sanften Grifftechniken an eine tiefenentspannende Methodik wagen, die für schnelle und intensive Erholung verantwortlich ist. Wichtig wäre, gleichmäßig zu agieren, damit die Wirkung ganzheitlich freigesetzt werden kann. Leichte Kreisungen, sanftes Ausstreichen oder behutsame Knetungen bieten sich an, sodass überstrapazierte Hände, schmerzende Füße oder das pulsierende Stechen im Kopfbereich der Vergangenheit angehören.

Alternativ gäbe es noch die mobile Massage zuhause. Hier werden die Anwendungen durch einen Masseur absolviert, der Kunde kann jene Massage nach Hause bestellen/buchen und erhält ein Wellnessprogramm für die eigenen vier Wände. Die Massage zuhause Preise variieren hier je nach Technik, eventueller Fahrtkostenpauschale und dem Unternehmen, welches die Dienstleistung mobil anbietet.

Generell gilt, die Massage sollte mit Bedacht gewählt werden, damit sie ohne Probleme zu Hause angewandt werden kann. Hierfür spielen aber noch weitere Kriterien eine tragende Rolle.

Wellnessprogramm zuhause vorbereiten – durch Pflichtbewusstsein zum Wohlfühleffekt

Prävention statt Therapie, darum geht es bei den Techniken in den eigenen vier Wänden. In Ergänzung dazu empfiehlt es sich, mit leichten, behutsamen Streichungen zu beginnen. Komplexe Massageformen, die ein fundiertes Fachwissen über Anatomie und Physiologie voraussetzen, würden hier nur zu negativen Begleiterscheinungen führen.

Des Weiteren kommt es auf das passende Ambiente an. Eine stimmungsvolle Atmosphäre mit Kerzenschein, einem ruhigen Raum und der wohligen Zimmertemperatur runden die Massage daheim qualitativ ab.

Ebenso verhält es sich mit einem hochwertigen Massageöl. Es unterstützt die Gleitfähigkeit der Hände auf der Haut, pflegt jene zusätzlich und kann, durch das Zufügen weniger Tropfen ätherischer Öle, für einen beruhigenden oder belebenden Effekt sorgen.

Erst dann kann die Massage mit der tiefenwirksamen Anwendung professioneller Techniken in Wellnesspraxen mithalten und liefert eine ebenbürtige Alternative zur ganzheitlichen Entspannung. Diesbezüglich wäre es vorteilhaft, vor Beginn einer Massage daheim, gewisse Fachkompetenzen zu erwerben.

Mobile Massage erlenen – durch Ausbildung zum Wellnessprogramm zuhause

Unabhängig davon, welche Massage zu Hause angewandt wird, die korrekt durchgeführt Techniken und das Fachwissen über Geschichte, Indikationen sowie Kontraindikationen sind immer richtungsweisend. Je besser der Anwender die Praktik kennt und sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat, umso wohliger und nachhaltiger können die Effekte der heimischen Wellnessmethode ausfallen.

Masseur massiert Frau zuhause

Darum empfiehlt es sich, eine Weiterbildung im Bereich Wellnessmassagen zu absolvieren. Jene gibt es wahlweise als kompaktes Massage-Ausbildungs-Konzept, bei welchem die Teilnehmer verschiedene Massagetechniken kennenlernen, während auch Einzelkurse für gezielte Massageverfahren oder Heimstudien sowie Online-Lehrgänge vorhanden wären. Im Zentrum steht die Begeisterungsfähigkeit der Absolventen, sodass bei seriösen Anbietern weder Vorkenntnisse nötig, noch komplizierte Lehrgangsabläufe vorhanden sind. Stattdessen findet der Schüler ein Fortbildungsprinzip, bei welchem seine persönlichen Interessen zählen und sich jeder gemäß seines Lerntempos, seiner Intentionen und Zukunftspläne unterrichten lassen darf.

Ebenso wichtig wäre der hohe Praxisbezug, der die Souveränität und die Erfahrungswerte der Absolventen schult. Dadurch entstehen keinerlei Barrieren wie Leistungsdruck oder Unsicherheit. Gemeinsam mit fairen Preis-Leistungs-Verhältnissen und einem stetigen Kontakt zu ambitionierten, empathischen Dozenten gelingt es, eine gewinnbringende Basis für hochwertige Massagen zu schaffen, die auch außerhalb von ansässigen Massagepraxen für das ganzheitliche Wohlgefühl verantwortlich sein können.

In Verbindung mit den grundlegenden Charaktereigenschaften wie Toleranz, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein entsteht dann eine vielversprechende Vereinigung, die für einen Augenblick der vollkommenen Erholung im eigenen Heim sorgen kann. Massagen zu Hause stehen dabei traditionellen Verfahren in professionellen Praxen in puncto Qualität und Wirksamkeit in nichts nach, sorgen allerdings für zeitlich flexible Entspannung auf höchstem Niveau, die selbst in Krisensituationen und bei stressigen Terminplänen wahrgenommen werden kann.

Eine ideale Grundlage für einen gesunden Organismus und den Einklang zwischen Körper, Geist und Seele.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.