Google Bewertung
5.0

Basierend auf 9 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
9 Rezensionen
Profilbild von Andreas Eichner
vor 2 Monaten
Wir haben in Bad Langensalza (Thür.) eine Praxis mit vielen kleinen "Knabberfischen" und eine angegliederte Wellnesspraxis. Die WIP Akademie hat alle unsere Mitarbeiter mit einer sehr professionellen Ausbildung im Fernstudium unterstützt und so an der fachlichen Qualifikation und dem geschäftlichen Erfolg unseres Unternehmens einen bedeutenden Anteil gehabt. Bei Fragen, Anregungen und Problemen hat WIP ständig ein offenes Ohr gehabt und ist in hohem Maße auf die individuellen Belange unseres Unternehmens eingegangen. Eine professionelle Ausbildungen im Bereich Wellness und Fitness? WIP ist für uns eine Adresse erster Wahl, die man mit guten Gewissen weiterempfehlen kann. Vielen Dank, euer "Knabberfisch - und Wellness-Team" von Medi-Kuss, Doctor-Fish aus Bad Langensalza.
Andreas Eichner
Profilbild von Tom Lucid_Dreaming
vor 4 Monaten
Kann ich nur empfehlen. Ich war zu einem 6 Tage-Seminar dort und bin vollstens zufrieden. Offene und freundliche Atmosphäre, ein überaus kompetenter Coach und für Getränke und Knabbereien ist auch gesorgt. Einzig die schlechten Parkmöglichkeiten sind so eine Sache. Wer die Möglichkeit hat sollte lieber zu Fuß oder auf anderen Wegen dorthin gelangen. Besten Dank nochmal und vielleicht bis bald mal wieder. Viele Grüße Tommy Wunsch
Tom Lucid_Dreaming
Profilbild von megamanfreak1980 .
vor 4 Monaten
Kann ich nur empfehlen. Ich war zu einem 6 Tage-Seminar dort und bin vollstens zufrieden. Offene und freundliche Atmosphäre, ein überaus kompetenter Coach und für Getränke und Knabbereien ist auch gesorgt. Einzig die schlechten Parkmöglichkeiten sind so eine Sache. Wer die Möglichkeit hat sollte lieber zu Fuß oder auf anderen Wegen dorthin gelangen. Besten Dank nochmal und vielleicht bis bald mal wieder. Viele Grüße Tommy Wunsch
megamanfreak1980 .
Profilbild von Ulrike Lüdiger
vor einem Jahr
Ich habe hier meine Abschlussprüfung für den ILS Fernlehrgang Ayurveda-Gesundheitsberaterin und das Abschlussseminar abgelegt. Sehr liebevoll gestaltete Räume und eine sehr nette, persönliche Betreuung. Es war ein tolles Erlebnis.
Ulrike Lüdiger
Profilbild von Ekkehard Völlmer
vor 2 Jahren
Am 1.7 und 2.7 habe ich mein Prüfung zum gepr. FITNESSCOUTCH mit Trainerlizenz a/b und Lizenz medical Fitness erfolgreich bestanden. Diese Einrichtung ist sehr zu empfehlen
Ekkehard Völlmer
 

Einführungsausbildung Kräuterstempel-Massage (Urkunde)

Die herrschende Religionsvorstellung des Mittelalters verbreitete, Krankheit und Leiden seien Gnade und dazu bestimmt, die Werke Gottes zu offenbaren. Arzt- und Priestertum waren auch hier eng miteinander verknüpft und die Pflege der Heilkunst lag vorrangig bei den Klöstern. Das von ihr zusammengetragene Wissen der frühmittelalterlichen Medizin des 12. Jahrhunderts ist in ihren Werken in großer Vollständigkeit erhalten.

Im späten Mittelalter verschwand dann aber das Wissen der Heilkundigen des Volkes und z.B. die medizinische Praxis von Hebammen, Kräuterfrauen und so genannten Hexen durch das Wirken der christlichen Kirche. Um 1830 begann eine neue Phase der Nutzung von Pflanzenheilkräften durch neue Methoden der Isolierung von Pflanzenwirkstoffen. In dieser Zeit setzte sich Sebastian Kneipp (1821 – 1897, Pfarrer, Heilkundiger und Hydrotherapeut aus Bad Wörishofen) mit seinen Studien und der Entwicklung seiner Therapieansätze für die „Wiederbelebung“ der Pflanzenheilkunde ein.

Geschichte der Kräuterstempel-Massage

Die Kräuterstempelmassage zählt in verschiedenen fernöstlichen Kulturkreisen zu den traditionellen Heilmethoden. Besonders zu erwähnen ist hier beispielsweise der Indische Ayurveda, ein hochentwickeltes Medizinsystem, welches sich aus den alten Schriften des Sanskrits herleitet. Im Ayurveda gehören Anwendungen mit heißen Kräuterbeuteln und warmen Öl zu den typischen Behandlungen, die zur Gesunderhaltung, bei verschiedenen Beschwerden oder im Rahmen einer Kur angewandt werden. Sie werden hier als Pinda Sveda oder Pinda Sweda bezeichnet.

Einen ebenso wichtigen Stellenwert nimmt die Kräuterstempelmassage innerhalb der Traditionellen Thai Massage, auch Nuad genannt, ein. Auch hier kann die Anwendung mit in Wasserdampf erhitzten Kräutersäckchen auf eine Jahrtausend alte Tradition zurückblicken. Unabhängig vom jeweiligen Ursprung liegt der Kräuterstempel-Massage dabei ein ganzheitliches Menschenbild zu Grunde, welches nicht nur die körperliche, sondern auch geistig-mentale, seelische sowie energetische Ebenen mit berücksichtigt.

Dementsprechend soll die Kräuterstempelmassage nicht nur rein entspannend wirken, sondern darüber hinaus auch beispielsweise zur Lösung von Blockaden oder Harmonisierung der sogenannten Doshas (Lebensenergien im Ayurveda) dienen. Seit fernöstliche Massagetechniken und traditionelle Heilverfahren auch in Europa immer beliebter wurden, hat sich auch die Kräuterstempelmassage etabliert. Heute gibt es nicht nur auf Ayurveda und Thai-Massage spezialisierte Praxen und Studios, die eine authentische Form dieser Behandlung bieten, sondern auch zahlreiche Wellness-Spas, die eine Massage mit heißen Kräuterstempeln in verschiedenen Varianten im Angebot haben.

Wirkungen der Kräuterstempel-Massage

„Alles, was der Natur gemäß geschieht, geschieht richtig.“
(Epiktet, um 50 n. Chr., griechischer Philosoph)

Kräuter sind Pflanzen, mit einem besonderen Nutzen als Nahrungsmittel, als Geschmacksstoff oder als Heilkraut mit therapeutischer Wirkung. Ein Heilkraut ist eine spezielle Art von Pflanze, die das Potenzial besitzt, auf verschiedener Art, Veränderungen im menschlichen Körper zu bewirken. Im Bereich der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) werden mit dem Ziel der Vorbeugung von Krankheiten und Ungleichgewichten im Körper sowie auch der Linderungen und Heilung von Krankheiten, Pflanzen, Pflanzenteile oder deren Zubereitung (Pulver, Tee, Extrakte, Tinkturen) erforscht und deren Ergebnisse genutzt. Altbewährte Heilpflanzen sind heute sehr gefragt und pflanzliche Arzneimittel genießen ein großes Ansehen. Phytopharmaka gelten als sanfte Alternative zu chemisch hergestellten Arzneimitteln, um Krankheiten zu lindern oder zu heilen.

Für die Anwendung werden folgende Pflanzenteile genutzt:

  • Blätter
  • Blüten
  • gesamte oberirdische Pflanze
  • Holz
  • Hülse
  • Knospen
  • Rinde
  • Samen
  • Stängel
  • Wurzel
  • Wurzelstock
  • Zweigspitzen
  • Zwiebeln.

Als Darreichungsformen der Kräuter sind möglich:

Aufgüsse (Infus), Abkochung (Dekokt), Kaltauszug (Mazeration), Kombination aus Kaltauszug und Abkochung (Mazerations-Teildekokt), Spirituöse Auszüge, Press-Saft, Pulver, Bäderzusätze, Medizinalweine und Umschläge.

Für die unterschiedlichen Wirkungen der Kräuter werden entweder der Gesamtkomplex des Heilkrautes oder auch isolierte Stoffe des Heilkrautes genutzt. Es gelang Forschern schon recht früh einzelne Stoffe aus den Heilpflanzen zu isolieren und diese Wirkstoffe z.B. zur chemischen Herstellung von Arzneimitteln zu nutzen.

Beispiele:

Salicin aus der Weidenrinde = Grundlage für Aspirin,
Digitoxin aus dem Fingerhut = Digitalis (Herzmedikament).

Dennoch ist es schwer, die Gesamtwirkung von pflanzlichen Arzneien generell vorher zu sagen, da die Wirkung von verschiedenen Faktoren abhängt:

  • Wirkstoffgehalt der Kräuter (Umwelt, Bodenbeschaffenheit, Klima, Pflück- und Erntezeit, Trocknung, Lagerung),
  • spezifisches Umfeld sowie spezifischen Bedingungen des jeweiligen Menschen (Umwelt, Alter, Gewicht, Krankheiten).

Es muss hier also auch erkannt werden, dass sich die Natur nicht standardisieren lässt und auch Modelle und Abläufe liefert, die chemisch schwer nachzuvollziehen sind. Ebenso muss beachtet werden, dass jeder Mensch anders reagiert und schon die Aussage von Paracelsus (1493 – 1641, Schweizer Arzt, Alchemist, Mystiker und Philosoph) „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.“ sollte hier unbedingt beachtet werden.

Die Arbeit mit Heilkräutern ist keine Spielerei sondern kann sehr direkt Heilung bewirken, aber auch schädliche Wirkungen erzeugen. Bitte gehen Sie deshalb sehr verantwortungsvoll mit den Heilkräutern um und beachten Sie generell die Dosierung sowie dass Ihre Kunden gesund sein müssen, um die Wirkung der Kräuter bei Ihrer Kräuterstempel-Massage genießen können. Achten Sie auch auf mögliche allergische Reaktionen auf die Kräuter. Deshalb befragen Sie Ihre Kunden nach bekannten Überempfindlichkeiten auf die Kräuter.

Ausgewählte Kräuter und deren Wirkung auf bestimmte Bereiche des Körpers

a) Bewegungsapparat

reinigend, Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Muskelgewebe = Brennnessel

entspannend, Lockerung von stressbedingten Muskelverspannungen = Baldrian

entzündungshemmend, Linderung von Schwellungen in Gelenken = Beinwell

antirheumatisch, Linderung von rheumatischen Schmerzen = Schafgarbe

harntreibend, Aktivierung der Ausscheidung von Giftstoffen über die Nieren = Löwenzahn

knochenstärkend, Anregung der Bildung neuer Knochensubstanz durch Kieselerde = Schachtelhalm

b) Verdauungsapparat

schleimbildend, Beruhigung und Schutz der empfindlichen Schleimhäute = Beinwell

adstringierend (zusammenziehend) und entzündungshemmend, Linderung von Entzündungen = Himbeerblätter

Bitterkräuter, Anregung der Leber zur Produktion von Gallenflüssigkeit = Löwenzahn, Kamille

karminativ (blähungstreibend), Linderung bei Blähungen = Zimt, Pfefferminze, Fenchel, Kümmel

krampflösend, Linderung der Schmerzen bei Krämpfen = Zitronenmelisse

tonisierend, Förderung der Produktion von Verdauungssekreten = Engelwurz

entspannend, Linderung von stressbedingten Verdauungsstörungen = Lavendel

c) Atmungssystem

schleimregulierend, Linderung bei übermäßiger Schleimbildung = Salbei, Schafgarbe

antibakteriell, Abwehr von Bakterien = Echinacea, Knoblauch

antiseptisch, Wirkung gegen Infektionen = Eukalyptus, Rosmarin

krampflösend, Linderung von Reizhusten = Kamille, Rotklee

schweißtreibend, Förderung der Ausscheidung von Giftstoffen über die Haut und Abwehr von Virusinfektionen = Holunder, Pfefferminze

schleimlösend, Erleichterung des Abhustens von Schleim = Knoblauch, Thymian

d) Immunsystem

abwehrstärkend, Unterstützung bei der Entgiftung des Blutes und zur Erneuerung von Gewebe = Echinacea, Rotklee

keimtötend, Abwehr von Krankheitserregern = Knoblauch, Thymian

entzündungshemmend, Linderung von Hautreizungen = Ringelblume, Aloe vera

harntreibend, Förderung der Ausscheidung von Giftstoffen = Brennnessel, Löwenzahn

stärkend, Kräftigung des Organismus auch bei längeren Krankheiten = Ingwer, Rosmarin

beruhigend, Linderung von nervösen Beschwerden = Zitronenmelisse, Lavendel

e) Haut

reinigend, entgiftend, Reinigung des Organismus = Rotklee, Brennnessel

beruhigend, Linderung bei Juckreiz, Rötungen und Nesselausschlag = Römische und Echte Kamille, Schafgarbe, Ringelblume

entzündungshemmend, Linderung von Entzündungen sowie Reizungen = Kamille, Beinwell

wachstumssteigernd, Anregung des gesunden Zellwachstums = Lavendel, Myrte

harntreibend, Förderung der Ausscheidung von Giftstoffen = Schafgarbe, Brennnessel

hormonausgleichend, Regulierung von hormonellen Schwankungen, die zu Hautunreinheiten führen können = Fenchel, Mönchspfeffer, Muskatellersalbei

beruhigend, ausgleichend gegen Stress = Zitronenmelisse, Majoran

wundheilend, Förderung der Heilung von Verletzungen = Schachtelhalm, Hafer

Quelle: Kräuterbibel Heilkräuter, Rezepte und Pflanzentipps, Jennie Harding, Parragon Verlag

Je nach den Zielen bei den Kunden können nun Kräuterkombinationen angewendet werden, die entsprechen auf die Körperbereiche wirken können (Kombination von innerer und äußerer Wirkung).

Thermoregulation im menschlichen Körper

Der Mensch ist auf eine konstante Körperkerntemperatur angewiesen und reagiert äußerst sensibel auf Temperaturreize. Die Körperkerntemperatur beträgt beim Menschen ca. 37° C und wird von einem fein abgestimmten System der Thermoregulation überwacht.

Die Massage mit den warmen Kräuterstempeln empfindet der menschliche Körper als „Störung“ und reagiert mit Ausgleichreaktionen zum Ausbalancieren der gewünschten Körpertemperatur. Bei der Nutzung von warmen Stempeln zur Massage werden die Blutgefäße erweitert, mehr Blut strömt in den entsprechenden Haut- und Körperbereich. Die Haut zeigt eine leichte bis mittelstarke Rötung und erwärmt sich. Der Mensch empfindet Entspannung.

Zusätzlich zur besseren Durchblutung der Körperoberfläche sowie der Muskulatur werden über den Haut-Eingeweide-Reflex auch die, den jeweiligen Hautzonen zugeordneten, inneren Organe angesprochen. Das kann eine der möglichen Erklärungen dafür sein, dass die Massage mit den warmen Stempeln auch eine präventive Wirkung auf die Muskelfunktion haben kann sowie bei verschiedensten körperlichen Beschwerden eine Linderung bewirken kann. Somit kann bei der Kräuterstempel-Massage die Wirkung der Kräuter mit der Wirkung der Wärme verbunden werden.

Indikationen der Kräuterstempel-Massage

  • Aktivierung der körpereigenen Kräfte und Selbstheilungskräfte,
  • Steigerung der Durchblutung,
  • Anregung des Lymphsystems,
  • Lösen sowie Ausschwemmen von Stoffwechselendprodukten, Entgiftung,
  • Anregung aller Stoffwechselprozesse,
  • Aktivierung des Immunsystems und der körpereigenen Immunantwort,
  • Lösen von energetischen Blockaden,
  • Aktivierung der Reflexzonen,...

Hauptziel: Der Mensch soll gesund, also frei von Krankheiten, bleiben!

Kontraindikationen der Kräuterstempel-Massage

Mit der Kräuterstempel-Massage werden gesunde Menschen behandelt. Der Mensch muss frei von Erkrankungen sein! Bei Unsicherheit bitte eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom behandelnden Arzt oder Therapeuten erbitten.

Schwangerschaft im ersten Trimenon (erste drei Monate), im weiteren Verlauf nicht massieren:
- bei Risikoschwangerschaften
- im Bereich der Brust, der Unterschenkel, des Beckens, des Bauches und des Kreuzbeines

Diabetes:
- Durch die Steigerung der einzelnen Stoffwechselprozesse erfolgen eine Änderung der Stoffwechsellage und ein entsprechend veränderter Insulinbedarf
- Diabetischer Fuß (Durchblutungsstörung, verhinderte Wundheilung)

Herz-Kreislauf-Erkrankungen:
- Mit der Steigerung der Durchblutung kann hier eine Überlastung des bereits belasteten Herz-Kreislaufsystems erfolgen

Blutgerinnungsstörungen (erblich bedingt, z.B. Bluterkrankheit oder therapeutisch bedingt, z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Macumartherapie):
- Es besteht eine eingeschränkte Blutgerinnung somit kann es zu unkontrollierten Einblutungen im Gewebe kommen

Hauterkrankungen:
- Schuppenflechte oder Nesselsucht
- Auf Grund der mechanischen sowie Wärmemanipulation durch die Kräuterstempel-Massage kann hier eine Verstärkung des Krankheitsverlaufes erfolgen

Krampfadern:
- Thromboserisiko, Emboliegefahr

Arteriosklerose/Arterienverkalkung:
- Thromboserisiko
- Gefahr der Verletzung der Gefäße durch die Wärmeeinwirkung
- Durchblutungsstörungen

Fieber und Infektionserkrankungen, z.B. der oberen Luftwege:
- Selbstheilung des Körpers wird unterbrochen sowie behindert und es erfolgt eine zusätzliche Belastung des Körpers (Steigerung der Durchblutung sowie Aktivierung aller Stoffwechselprozesse)

Jede Form von Krebs, Tumoren:
Metastasierung (Ausbreitung der entarteten Zellen im gesamten Körper)

Nierenerkrankungen:
- Durch die Aktivierung des Lymphsystems erfolgt eine verstärkte Flüssigkeitsausscheidung und somit Belastung der ableitenden Organe, Nieren und Blase.

Psychische Erkrankungen (unklare Ursachen, idiopathisch):
- Depressionen
- Bipolare Störungen
- Epileptische Anfälle (Epilepsie)

Ausführung der Kräuterstempel-Massage

Dauer der Kräuterstempel-Massage

Je nach Wunsch Ihrer Kunden massieren Sie entweder den kompletten Körper oder auch jeweils nur die Körpervorderseite oder Körperrückseite. Nehmen Sie sich bitte ausreichend Zeit für den gesamten Termin:

  • Kundenempfang, Anamnesegespräch,
  • Vorbereitung der Massage,
  • Lagerung,
  • Massage,
  • Nachruhzeit,
  • Verabschiedung.

Kräuterstempel-Massage des gesamten Körpers: 60 bis 90 Minuten
Kräuterstempel-Massage der Körperrückseite: 30 bis 45 Minuten
Kräuterstempel-Massage der Körpervorderseite: 30 bis 45 Minuten

Generell sollten Sie lieber etwas mehr Zeit einplanen, so dass Ihre Kunden zu jedem Zeitpunkt ruhig und entspannt von Ihnen betreut werden können und Sie auch zwischen den Kunden etwas Zeit für sich selbst und auch eine Pause haben.

Materialien

a) Kräuterstempel

Für eine Ganzkörpermassage sollten Sie 2 große und zwei kleine Kräuterstempel mit den gewünschten Kräutermischungen bei Ihren Kunden nutzen. Sie können die benötigten Kräuterstempel selbst herstellen oder kaufen.

Fertige Kräuterstempel = Ohne viel Aufwand können Sie die fertigen Kräuterstempel kaufen. Achten Sie hier bitte auf folgendes:

  • die angegebene Qualität der Kräuter (ggf. Zertifikat),
  • die Haltbarkeit der Kräuterstempel,
  • die Bindung sowie
  • den Preis.

Selbstherstellung von Kräuterstempeln

Der Vorteil besteht hier, dass Sie die Kräuterstempel direkt nach den Wünschen der Kunden herstellen können und somit Ihre Kunden noch individueller betreuen können. Wenn ausreichend Zeit vorhanden ist, ist es sogar sehr gut, die Stempel im Beisein der Kunden zu binden. Die Kunden fühlen sich dann sehr gut einbezogen.

Materialien zur Selbstherstellung:

a) Kräuter
Sammeln Sie die Kräuter mit entsprechendem Wissen selbst oder kaufen Sie die Kräuter im Fachhandel. Achten Sie darauf, dass die Kräuter frisch sind. Für einen Körperstempel benötigen Sie ca. 100 g Kräuter und für einen Gesichtsstempel nutzen sie ca. 50 g Kräuter. Geben Sie alle Kräuter in ein Gefäß/eine Schüssel um die verschiedenen Kräuter gut zu mischen.

b) Stoffmaterial und -zuschnitt
Nutzen Sie hier Stoffmaterialien die auf der Haut angenehm sind, gut auf der Haut gleiten und auch die Wirkstoffe der Kräuter freigeben können.

  • Körperstempel = Baumwolle oder Leinen, 40x40 cm
  • Gesichtsstempel = Seide, 25x25 cm

c) Bindestreifen
Für die feste Bindung des Stempels benötigen Sie ein festes Bastband und für die Gestaltung des Griffes des Stempels einen Baumwollbindestreifen (Breite ca. 2 bis 3cm und 60 bis 80 cm lang).

d) Bindetechnik
-
Legen Sie die gemischten Kräuter in die Mitte des Tuches.
- Heben Sie alle vier Spitzen an und halten Sie sie in der Mitte zusammen.
- Fügen Sie nun mit einer Hand den Stoff zusammen, so dass Sie mit einer Hand den zukünftigen Griff des Kräuterstempels umgreifen können.
- Formen Sie nun eine feste Kugel aus den Kräutern.

Tipp: Nehmen Sie das Band oder auch ein zusätzliches Bastband und binden Sie den Stiel direkt oberhalb der Kräuter zusammen. Verknoten Sie das Band so, dass ein langes Ende zur Bindung des Stieles sowie ein kurzes Ende für das Verknoten bleiben. Wenn Sie ein Extra-Bastband nutzen, binden Sie den Stempel zusammen und setzen dann das Bindeband auf.

- Streichen Sie nun die Enden der Tuchspitzen nach oben hin glatt aus, so dass Sie dreieckige Flügel haben, die nach oben zeigen.
- Klappen Sie die oberen Spitzen um, so dass Sie etwas über die bisherige Bindung reichen also überlappen.
- Rollen und Falten Sie nun die äußeren Enden zur Mitte zusammen und formen Sie einen ca. 10 – 12 cm langen, festen Stiel.
- Umbinden Sie den Stiel mit dem langen Ende des Bandes und ziehen Sie das Band gut fest. Je fester der Stiel nun gebunden wird, desto besser können Sie ihn bei der Massage in der Hand halten.
- Verknoten Sie beide Bandenden.

Gleitmittel Öle /Lotionen

Als Gleitmittel zur Bewegung der Kräuterstempel auf der Haut können sehr gut Öle sowie Lotionen verwendet werden. Die Verwendung der jeweiligen Öle oder auch der gemischten Lotionen stimmen Sie bitte gut auf die jeweiligen Kräuter der Kräuterstempel ab, so dass Sie mit der Wirkung der Kräuterstempel und der verwendeten Ölen und Lotionen Ihre Ziele bei Ihren Kunden erreichen können.

Öle

a) Basisöle auch Trägeröle
Pflanzliche Basisöle setzen sich aus ungesättigten, einfach oder mehrfach gesättigten lebenswichtigen Fettsäuren zusammen und enthalten natürliche Vitamine A und E sowie jeweils eine charakteristische Mischung aus sekundären Pflanzenstoffen. Dazu gehören z.B. Lecithine (phosphorhaltige, fettähnliche natürliche Substanzen), Antioxidantien (chemische Verbindungen, die gezielt eine unerwünschte Oxidation anderer Substanzen verhindern) und Anthocyane (wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe), natürliche Farbstoffe, Gerbstoffe, Bitterstoffe sowie typische Geruchs- und Geschmacksstoffe – an denen sich ein Öl erkennen lässt.

Über die Haut kann der Körper die Bestandteile der Öle langsam aufnehmen und sie in den körpereigenen Stoffwechsel integrieren, die Haut erneuern und ebenso vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Sogenannte „Freie Radikale“ (Atome oder Moleküle, die sehr schnell eine chemische Reaktion eingehen können) werden durch die Wirkung zahlreicher sekundärer Pflanzenstoffe an Ihrer Wirkung gehindert.

Als Gleitmittel für eine Kräuterstempel-Massage sollten eher „nicht trocknende“ Basisöle verwendet werden die unter 20% ungesättigte Fettsäuren haben und somit sehr langsam in die Haut einziehen und auch länger haltbar sind. Hierfür eignen sich als Auswahl besonders gut: Olivenöl, Erdnussöl, Avocadoöl, Jojobaöl, Mandelöl sowie Kokosöl.

b) Ätherische Öle
Ätherische Öle können eine vielfältige Wirkung auf den Körper ausüben. Ätherische Öle können die Zellmembran menschlicher Körperzellen durchdringen und so auch eine heilende Wirkung entfalten. Ausgewählte Öle können auf

  • die Haut,
  • den Magen-Darmtrakt,
  • die Atmungsorgane,
  • den Bewegungsapparat bzw. die Muskulatur sowie
  • die Psyche wirken.

Lotionen

Die Massagelotion (lateinisch „lotum“ = „Wäsche“) ist eine flüssige, wässrige oder wässrig-alkoholische Zubereitung mit suspendierten oder emulgierten Wirk- und Hilfsstoffen. Sie ist durch ihre überwiegend chemische Grundstruktur in der Regel länger haltbar als Massage- und ätherische Öle. Lotionen haben den Vorteil, dass sie in der Regel gut verträglich sind, d.h. keine Hautreizungen hervorrufen. Auch sie besitzen gute Gleiteigenschaften auf der Haut. Beim Kauf der Lotion sollte man folgende Kriterien beachten, um ein gutes Produkt zu erhalten. Die Massagelotion sollte:

  • frei von parfümiertem Öl sein,
  • gut mit ätherischen Ölen mischbar sein,
  • einen pH-Wert von ca. 5,5 aufweisen (entspricht der Haut des Menschen),
  • mit Vitaminen ergänzt und dermatologisch getestet sein.

Hygienevorschriften

Auch in Wellness- und Beautybereichen gelten Hygienevorschriften, die der Vermeidung von Infektionen dienen. Gesetzlich gelten hier folgende Grundlagen:

  • EU-Kosmetikverordnung,
  • Infektionsschutzgesetz (IfSG),
  • Vorgaben des Robert Koch Institutes (RKI),
  • Lebensmittel- und Futtermittelgesetz.

Bei der eigenen Herstellung von Kräuterstempeln wird danach unterschieden, ob die Kräuterstempel verkauft werden oder ob sie nur dem eigenen Verbrauch dienen.

Herstellung und Verkauf

Hier müssen entsprechend der Kosmetikverordnung weitreichende Regularien eingehalten werden:

  • Notwendige Anmeldungen bei diversen Ämtern/Behörden,
  • Kontrolle und Begutachtung der Räumlichkeiten sowie des Herstellungsprozesses erfolgt durch diese zuständigen Behörden
  • Pflichten in Richtung:
    - Darstellung der Räumlichkeiten in denen die Kräuterstempel hergestellt werden,
    - der Dokumentation der Bestandteile und Zutaten für die Kräuterstempel sowie des Herstellungsprozesses,
    - der Sicherheitsbewertung der hergestellten Kräuterstempel, der Inhaltsstoffe sowie Angabe von möglichen Allergenen,
    - der Deklaration der Kräuterstempel sowie des ggf. Zubehörs und der Verpackung sowie der Haltbarkeit und Anwendungsmöglichkeiten.

Herstellung der Kräuterstempel zum eigenen Verbrauch (kein Verkauf, keine Inverkehrbringung)

Hier gelten die grundsätzlichen Vorschriften zur Einhaltung der Hygiene und der Vermeidung von Infektionen. Grundlage der Hygiene sollte hier ein Hygieneplan sein, der den geltenden Vorschriften entspricht, zeitlich aktuell gehalten wird und öffentlich darzustellen ist. Muster für geltende Hygienepläne sind beim Robert Koch Institut sowie den örtlichen Gesundheitsämtern zu erhalten. Schwerpunkte des Hygieneplanes sollten sein:

  • Allgemeine Regelungen für den Wellness- und Beautybereich,
  • Reinigungs- und Desinfektionspläne, Händehygiene und Händedesinfektion,
  • Arbeitskleidung,
  • Hygiene am Gast,
  • Handtücher und Bademäntel,
  • Ausstattung und Ausrüstung, Apparative Ausstattung, Mobiliar,
  • Spezielle Hygienemaßnahmen,
  • Reinigung und Desinfektion von Oberflächen, Mobiliar,
  • Personalhygiene,
  • Aufbereitung (Instrumente, Geräte, Werkzeuge und Gegenstände),
  • Entsorgung,
  • Lagerdauer und Verpackung.

Umgebung und Lagerung der Kunden

Gestaltung der Umgebung für die Kräuterstempel-Massage

Schaffen Sie für Ihre Kräuterstempel-Massage eine angenehme Umgebung, so dass sich Ihre Kunden bei Ihnen richtig wohl und sicher fühlen. Dazu gehören:

Wärme

Der Raum sollte eine Temperatur von ca. 28 Grad Celsius haben, so dass die Kunden nicht frieren. Beachten Sie hier bitte ebenfalls, dass Sie ausreichend Handtücher sowie Decken zum Abdecken Ihrer Kunden bereit legen. Ihre Kunden werden während Ihrer Kräuterstempel-Massage gut entspannen. Somit werden das Blut- und Kreislaufsystem, gesteuert vom vegetativen Nervensystem (Parasympathikus), zentralisieren und hauptsächlich die rumpfnahen, lebenswichtigen Organe versorgen. Die Körperperipherie wird leicht unterversorgt und es kann zu einer starken Auskühlung kommen. Aus diesen Gründen bedecken Sie Ihre Kunden bitte gut.

Sauberkeit

Der Raum ist sauber, gut gelüftet und staubfrei, ebenso verwenden Sie für jeden Kunden neue, saubere Wäsche.

Ruhe

Die Kräuterstempel-Massage soll in einem ruhigen Raum ohne Störgeräusche stattfinden. Sollte es keine wichtigen Gründe geben, dass Ihre Kunden erreichbar sein müssen (z.B. Anrufe von Kindern), so sollte auch das Kundentelefon ausgeschaltet werden.

Lagerung der Kunden

Ihre Kräuterstempel-Massage wird je nach den Wünschen Ihrer Kunden in Bauch - und/oder in Rückenlage - stattfinden. Hierfür sollten sich die Kunden bis auf den Slip ausziehen. Achten Sie nochmals darauf, dass Sie mit Ihren Kunden auch klären, ob Sie z.B. den Gesäßbereich oder auch den Brustbereich mit massieren dürfen und bestätigen Sie Ihren Kunden, dass der Intimbereich zu jedem Zeitpunkt geschützt wird. Bieten Sie Ihren Kunden bitte zum Schutz des Intimbereiches sowie der privaten Wäsche Einmalunterwäsche an.

Es ist sinnvoll bei einer Ganzkörperbehandlung mit der Bauchlage und der Massage der Körperrückseite zu beginnen. Wenn Ihre Kunden noch nicht oft massiert wurden, noch neugierig sind und auch noch kein Vertrauen zu Ihnen aufbauen konnten, so kann erst die Körperrückseite in Bauchlage massiert werden und danach die empfindlichere Körpervorderseite in Rückenlage.

Bauchlage

Lagerung des Kopfes: Lagern Sie den Kopf im verstellbaren Kopfteil der Massagebank (gerade Halswirbelsäule) oder wenn die Kunden es wünschen, seitlich auf der Bank. Achten Sie dann bitte darauf, dass die Kunden den Kopf abwechselnd drehen, so dass es zu keinen Verspannungen im Bereich der Nacken- und Halsmuskulatur kommt.

Lagerung der Arme: Die Arme können je nach den Wünschen Ihrer Kunden seitlich am Körper abgelegt oder in die Armablage unter dem Kopfteil abgelegt werden. Für die Massage der Arme muss dann die Lagerung der Arme verändert werden.

Ausgleich der vorhandenen Lordose im Bereich der Lendenwirbelsäule: Mit einem Lordosekissen können Sie die ggf. starke LWS-Lordose ausgleichen. Legen Sie dafür das Lordosekissen mit der Wölbung in den Bereich beider vorderen Darmbeinstacheln, so dass die LWS in diesem Bereich sehr gut ausgeglichen wird und die Kunden nicht im Hohlkreuz liegen.

Lagerung der Beine: Unterlagern Sie die Unterschenkel im Bereich der natürlichen Fußwölbung im Sprunggelenk. So entlasten sie die Unterschenkel und sorgen für eine entspannende Lagerung der Beine.

Bedecken Ihrer Kunden: Nutzen Sie zum Bedecken Ihrer Kunden die am besten die „Zwei-Handtuch-Technik“. Hierfür benötigen Sie ein kleines Handtuch sowie ein Badetuch und eine große Decke. Legen Sie das kleine Handtuch über den Oberkörper und das Badetuch über den unteren Teil des Körpers Ihrer Kunden. Über die Handtücher legen Sie nun die große Decke, so dass Ihre Kunden gut bedeckt sind und durch das Zentralisieren des Körpers nicht beginnen zu frieren. Der Vorteil der „Zwei-Handtuch-Technik“ besteht darin, dass Sie nun jeweils besser die Bereiche des Körpers aufdecken können, die Sie massieren wollen und die anderen Bereiche gut bedeckt bleiben können. Zum Schutz des Intimbereiches sowie der privaten Wäsche Ihrer Kunden ist es sinnvoll Einmalunterwäsche anzubieten.

Rückenlage

Lagerung des Kopfes: Unterlagern Sie die Lordose der Halswirbelsäule mit der Wölbung des Lordosekissens und gleichen Sie somit die HWS-Lordose aus. Somit kann der Kopf und Hals der Kunden locker und entspannt auf der Bank aufliegen.

Lagerung der Arme: Die Arme können locker neben dem Körper liegen. Hier ist wichtig, dass die Bank eine komfortable Breite hat, so dass die Arme auch gut auf der Bank neben dem Körper liegen können.

Lagerung der Beine: Nutzen Sie für die Lagerung der Beine am besten die Stufenlagerung. Mittels eines Hochlagerungskeiles lagern Sie die Oberschenkel in einem Winkel von 45 Grad und die Unterschenkel parallel zur Bank. Somit liegen die Beine locker und entspannt, die Bauchmuskulatur ist entspannt sowie locker und die LWS-Lordose ist durch die Hochlagerung der Beine sehr gut ausgeglichen und liegt glatt auf der Bank auf.

Bedecken Ihrer Kunden: Bedecken Sie mit dem kleinen Handtuch den Oberkörper Ihrer Kunden und mit dem Badetuch den unteren Teil des Körpers. Mit der Decke bedecken Sie dann komplett den Körper Ihrer Kunden. Für die Massage decken Sie dann jeweils nur den Bereich auf, den Sie massieren wollen. Decken Sie ggf. die weibliche Brust ab – je nach Wunsch der Kundin. Zum Schutz des Intimbereiches sowie der privaten Wäsche Ihrer Kunden ist es sinnvoll Einmalunterwäsche anzubieten.

Ausführung / Grifftechniken Ganzkörpermassage

Kombination mit der Klassischen Massage: Entsprechend der oben beschriebenen Anwendungen sowie Wirkungen der Kräuterstempel-Massage ist es sehr sinnvoll, je nach der zur Verfügung stehenden Zeit, Ihren Zielen sowie Wünschen der Kunden, die Kräuterstempel-Massage mit Grifftechniken der Klassischen Massage zu verbinden. Sie können somit die Haut, Muskulatur, Reflexzonen sowie auch die Energiebahnen (Meridiane) gut für die eigentliche Wirkung der Kräuterstempel-Massage vorbereiten.

Tipp/Empfehlung

Führen Sie an den jeweiligen Körperbereichen Klassische Grifftechniken aus: Streichungen, Knetungen, Zirkelungen und wenden danach die speziellen Grifftechniken der Kräuterstempel-Massage an. Mit dieser Kombination können Sie die Wirkungen der Kräuterstempel-Massage noch steigern und für die Kunden eine tiefere Entspannung erreichen.

Massagerichtung

Da Sie bei der Kräuterstempel-Massage hauptsächlich physiologische Wirkungen erreichen wollen, bietet es sich an, mit der Massagerichtung den Blutfluss und somit das Herz zu unterstützen. Arbeiten Sie somit von herzfern zu herznah und führen Sie somit das Blut dem Herzen zu und erleichtern Sie dem Herz somit die Pumptätigkeit.
Sie können, bei entsprechender Raumtemperatur die Kunden ohne Abdeckung lagern und zwischen allen Körperbereichen mit den Händen sowie den Stempeln Ganzkörperstreichungen ausführen. Hier wird empfohlen, die Kunden abzudecken und nur die jeweiligen Bereiche, die massiert werden aufzudecken. Es gibt sehr viele Varianten den Körper Ihrer Kunden mit einer Kräuterstempelmassage zu verwöhnen. Finden Sie für sich entsprechend der Wünsche und Ziele der Kunden, einen Ablauf, der Ihren Kunden die beste Entspannung und Wirkung bringt.

Empfehlung für die Massage der Körperrückseite (Bauchlage, 2 Körperstempel)

Die detaillierte und griffgenaue Ausführung der Kräuterstempel-Massage erlernen Sie in unserer Tagesausbildung in Berlin, die am Ende mit der WIP-Urkunde ausgezeichnet wird. Buchungen können Sie bequem über unsere Homepage vornehmen, die aktuellen Termine finden Sie ebenfalls hier auf dem WIP-Portal. Wir würden uns freuen, Sie bald persönlich bei uns zur Ausbildung begrüßen zu dürfen.

Kaufempfehlung für Kräuterstempel

Unter dem folgenden Link können Sie hochwertige Kräuterstempel kaufen. Die Vorzüge: Feinschnitt für mehr ätherisches Öl bzw. eine höhere Wirkung, Vliesstoff als angenehm weiches und durchlässiges Material. Die Kräuterstempel werden vollständig in Deutschland hergestellt und ohne Zwischenhändler verkauft. Therapeuten erhalten auf Anfrage Sonderkonditionen.

Kräuterstempel von MASSAGE-EXPERT
 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2020 WIP. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.