Hawaiianische Massage - Ursprung, Wirkung und Anwendung

Die Lomi Lomi Massage ist eine traditionelle hawaiianische Anwendung, die der Stressreduktion und einer ganzheitlichen Entspannung dient. Dabei besitzt dieses Behandlungskonzept eine langjährige Entstehungsgeschichte und konnte sich inzwischen auf internationaler Ebene als anerkannte Wellnesstherapie etablieren. In dem Zusammenhang verbindet die Technik Körperarbeit mit Spiritualität und soll den Organismus auf sanftem sowie intensivem Weg zurück zu seinem Gleichgewicht bringen. Eine Aufgabe, die Lomi Lomi zu früheren Zeiten als Bestandteil der Heilkünste verfolgte.

Lomi Lomi Massage Ursprung – kulturelles Heilverfahren mit religiösen Ambitionen

Hinter dem Begriff Lomi Lomi Massage verbirgt sich eine hawaiianische Methodik, die primär als therapeutische Körperarbeit betrachtet wird und schon vor vielen Generationen geläufig war. Die exakte Bezeichnung lautet diesbezüglich Lomi Lomi Nui, wobei „Lomi“ „kneten“ oder „reiben“ heißt und durch die Doppelnennung in der Intensität gesteigert wird. „Nui“ wiederum lässt sich als „einzigartig“ oder „wichtig“ übersetzen, woraus die Redewendung „einzigartig starkes Kneten“ entsteht.

Eine Aussage, die den Leitgedanken der Anwendung widerspiegelt, denn eine Lomi Lomi Nui zielt mittels intensiver Knetungen auf die Verbesserung von physischen sowie psychischen Disharmonien ab. Nicht selten fällt daraufhin auch die alternative Betitelung als Tempelmassage, weil Lomi Lomi einst von schamanischen Heilern, auch Kahuna genannt, in Tempeln praktiziert wurde. Eine weitere Überlieferung besagt, dass die Hawaiianer den menschlichen Körper ebenfalls als heiligen Tempel betrachten. Die Lomi Lomi Massage war zudem anfänglich ein Element von hawaiianischen Heilkünsten. Insbesondere bei der Natur- und Kräuterheilkunde galt die Praktik als wichtig, um verschiedene Krankheiten sanft zu therapieren.

Gleichzeitig ist die Lomi Lomi Nui bis in die Neuzeit ein wesentlicher Teil von klassischen Initiationsriten, die in Hawaii abgehalten werden, wenn eine Person von einem Lebensabschnitt in einen anderen übertritt, darunter Pubertät oder Hochzeit. Zusätzlich gehört sie zu der Priesterweihe und besitzt innerhalb der hawaiianischen Kultur einen hohen Stellenwert. Fast jeder Heiler, der die Behandlung durchführt, hat einen eigenen Stil, der sich aus den Überlieferungen des Familienkreises zusammensetzt. Deswegen gibt es im Herkunftsland auch keine einheitliche Lomi-Technik.

Bedingt durch die Christianisierung, die im 19. Jahrhundert in Hawaii einzog, wurde es der Bevölkerung ab 1820 verboten, traditionelle Heilanwendungen oder die polynesische Religion weiterhin zu praktizieren. Folglich war es nur noch möglich Lomi Lomi Nui als Heilkunst illegal und im Verborgenen auszuüben. Was jedoch blieb, war der Entspannungsfaktor der Massage, welcher sich durchsetzen und ab Ende des 20. Jahrhunderts bis nach Europa verbreiten konnte.

Aktuell ist die Lomi Lomi Nui darum eine klassische Wellnessmassage, bei der lediglich einige Grundkenntnisse der früheren Heilmethode geblieben sind. Sie zeichnet sich im Zuge dessen durch viele verschiedene Vorteile aus und kann unterschiedliche Disharmonien erfolgreich behandeln.

Lomi Lomi Massage Wirkung – vielfältiges Prinzip der Erholsamkeit

Bei Lomi Lomi Nui geht es nicht darum, nur ein bestimmtes Symptom zu therapieren, der Patient soll eine Behandlung erhalten, die seine gesamte Vitalität optimieren kann. Immerhin geht auch die hawaiianische Tempelmassage davon aus, dass der Organismus auf den intakten Energiefluss angewiesen ist und erst dann ein Wohlgefühl verspürt, wenn Körper, Geist sowie Seele im Einklang sind. Dadurch beinhaltet die Anwendung Grundzüge aus der traditionellen chinesischen Medizin und den ayurvedischen Lehren, die beide auf der Lebensenergie Qi basieren.

Die positiven Eigenschaften der Anwendung umfassen demzufolge ein breit gefächertes Spektrum und helfen dem Körper:

  • Energieblockaden zu lösen
  • die Gelenke zu dehnen
  • eine verbesserte Selbstwahrnehmung zu erhalten
  • die innere Balance zu finden
  • sich zu entspannen
  • positive Energien freizusetzen
  • negative Gedanken und Emotionen zu vertreiben
  • Depressionen zu lindern
  • Unruhe und Schlafstörungen zu bekämpfen
  • Stress abzubauen
  • die Selbstheilungskräfte zu aktivieren
  • neue Kraft zu tanken
  • Stauungen aufzulösen
  • Muskelblockaden zu lockern
  • Hautdurchblutung und Nährstoffversorgung zu gewährleisten
  • Lymphfluss sowie Immunsystem zu stärken

Bedingt durch die Tatsache, dass eine Lomi Lomi Nui gleichermaßen als rituelle Massage praktiziert wird und den Wechsel von einem Lebensabschnitt zu einem anderen begleitet, soll sie außerdem dazu beitragen, jene Veränderung leichter absolvieren zu können. Die Zielgruppe ist daraufhin vielseitig, denn die Technik eignet sich für Personen aus jeglichen Altersgruppen.

Wichtig wäre es jedoch, im Vorfeld Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten, vor allem dann, wenn Krankheiten vorliegen. Bei der Lomi Lomi Massage kommt es auch zu energetischer Arbeit, was voraussetzt, dass der Patient eine solche verträgt. Infektionen, Fieber, tumoröse Erkrankungen oder andere Vorgeschichten verhindern in der Regel die Behandlung. Letztere sieht außerdem verschiedene Griffe vor, die für die Wirkung zur Anwendung kommen sollten.

Lomi Lomi Grifftechniken – Rhythmus trifft Wiegebewegungen

Bei einer Lomi Lomi Nui werden zahlreiche Bewegungen in Kombination angewandt. Dies garantiert die Wirkung der Tempelmassage und sorgt zugleich dafür, dass der Patient die komplette Behandlung als angenehm empfindet.

Klassische Techniken sind unter anderem:

  • Reiben
  • Knetungen
  • großflächiges Ausstreichen
  • Dehnungen und Streckungen
  • Schaukel- und Wiegegriffe

Darauf aufbauend findet während jener Relaxmassage ein stetiger Wechsel zwischen den einzelnen Praktiken statt, sodass die Berührungen von kleinen Kreisungen zu langen Fließbewegungen oder in kraftvolle Druckpunktstimulationen übergehen.

Selbstverständlich lassen sich alle Griffe der Lomi Lomi Nui an den Patienten anpassen, während manche bei Bedarf auch komplett ausbleiben dürfen.

Massage Lomi Lomi

Die verschiedenen Bewegungen unterliegen einem festen Rhythmus und verursachen kaum Schmerzen. Je nach Ausführung der Massage werden sie sogar an der musikalischen Begleitung orientiert und in deren Takt absolviert. Da Lomi Lomi vor allem eine Knetmassage ist, sollten die Knetungen natürlich den Hauptbestandteil der Anwendung bilden, werden aber durch die verschiedenen Intensitäten trotzdem variiert. Einige der Griffe während der Tempelmassage sehen obendrein die Linderung von Schmerzreizen und Blockaden im tieferen Gewebe vor, jene Praktiken sind daher deutlich intensiver.

Damit sich der Patient während der Tempelmassage wohlfühlt, ist es aber genauso wichtig, die richtige Vorbereitung einzuhalten, denn die Lomi Lomi Massage steht unter dem Aspekt der Spiritualität, welche den gesamten Vorgang prägen muss.

Lomi Lomi Nui vorbereiten – Wohlfühloase als Basis der Erholsamkeit

Der Patient kann die Vorzüge der Relaxmassage erst dann spüren, wenn der Fachpraktiker ihm auch eine passende Atmosphäre schafft. Deswegen sollte die Anwendung in Räumlichkeiten praktiziert werden, die das exotische Lebensgefühl der hawaiianischen Bevölkerung repräsentiert.

Harmonische Farbkombinationen, angenehme Düfte und leichte Hintergrundmusik lösen bei dem Betroffenen Assoziationen mit Urlaub und Ruhe aus, welche die Massage nachhaltig bereichern kann. Nicht zuletzt ist ebenso eine Anamnese erforderlich, weswegen sich der Therapeut viel Zeit für seinen Patienten nehmen sollte. Vorerkrankungen, bestehende Disharmonien oder die Erwartung an die Behandlung müssen zwingend im Vorfeld besprochen werden, damit sich der Masseur darauf einstellen und die Lomi Lomi Nui entsprechend anpassen kann.

Die individuellen Wünsche des Patienten sind hier richtungsweisend, weil Wellnesspraktiken sonst nicht zu einer tiefenwirksamen Erholung führen können. Die angenehme Raumtemperatur und hochwertiges Equipment wie eine bequeme Massageliege und ein verträgliches Massageöl komplettieren die Vorkehrungen für die Lomi Lomi Nui. Gerade das Öl sollte der hawaiianischen Kultur nachempfunden werden und auf Aromen wie Kokos basieren. Genauso muss es aber hautverträglich und aus rein natürlichen Inhaltsstoffen sein, damit der Patient einen sanften Pflege-Effekt erhält und keinerlei allergische Reaktionen vorweist. Der Masseur achtet hier besonders darauf, dass die gewählten Duftessenzen nur unterschwellig zu riechen sind, denn bei einem zu intensiven Aroma werden die Sinne eher abgeschreckt statt betört.

Die Behandlung beginnt erst dann, wenn der Patient sich dazu bereit fühlt und erste Zeichen der Gelassenheit einsetzen. Die hawaiianische Tempelmassage sieht daraufhin einen bestimmten Ablauf vor, der die Wirkung der Behandlung positiv verstärkt und das komplette Verfahren charakterisiert.

Lomi Lomi Massage Ablauf – rhythmische Behandlung mit Spiritualität

Bei Lomi Lomi Nui geht es primär darum, die energetische Arbeit und Massagetechniken zu einer harmonischen Anwendung zu vereinen. Dabei beginnt die Behandlung stets mit einem sogenannten Gebetsritual, bei welchem der Therapeut ein hawaiianisches Heilungsgebet ausspricht, dass die Wirkung der Massage verbessern und den Patienten auf die folgende Praktik mental einstimmen soll. Insbesondere im Herkunftsland der Tempelmassage hat dieser Abschnitt eine tragende Bedeutung, wenn Lomi Lomi Nui zum Einsatz kommt, um einen neuen Lebensabschnitt wie die Ehe einzuleiten. In westlichen Wellnesscentern hingegen spielt die Gebetszeremonie eine eher untergeordnete Rolle.

Bei Lomi Lomi liegt der Patient nicht auf Laken oder Handtüchern wie bei üblichen Praktiken, sondern auf einem speziellen Bezug, der zuvor stark eingeölt wurde. Dies klingt zunächst seltsam, hat allerdings die Aufgabe, dem Fachpraktiker die Arbeit unter dem Körper zu erleichtern, die bei Lomi Lomi Nui kontinuierlich präsent ist. Mitunter wird die Tempelmassage auch auf einer beheizten Massageliege praktiziert, denn dies verbessert den Wohlfühlmoment.

Die eigentliche Anwendung wird immer von hawaiianischer Musik unterstützt und der Therapeut agiert mit dynamischen Grifftechniken. Hierbei nutzt er nicht ausschließlich die Hände, Lomi Lomi Nui wird gleichermaßen mit Unterarm oder Ellbogen angewandt. Die Behandlung tritt manchmal auch als Vierhandmassage auf und es arbeiten zwei Therapeuten am Körper. Alle Grifftechniken gehen fließend ineinander über, haben einen rhythmischen Druck und werden von dem Patienten als leicht schaukelnd empfunden. Gerade in Hawaii wird diesbezüglich die Bedeutsamkeit der Musik und des Gesangs klar, weil der Masseur sich während der Anwendung im Takt um den gesamten Massagetisch bewegt. Hierzulande taucht jener Effekt aber nur selten auf.

Hawaiianische Massage

Die Lomi Lomi Nui variiert über die Dauer in ihrer Intensität, kann behutsam und besänftigend absolviert werden, jedoch ebenso mit kraftvollen Bewegungen, die auch Verspannungen im tiefliegenden Muskelgewebe auflockern und in den Schmerz hineingehen. Im Gegensatz zu fernöstlichen Praktiken, die der energetischen Arbeit dienen wie die Shiatsu Massage, ist die Lomi Lomi Nui wesentlich fließender in ihrer Ausführung und wird großflächiger durchgeführt.

Der Fachpraktiker beginnt zunächst am Rücken, denn der symbolisiert gemäß der spirituellen Lehren die Vergangenheit. Demnach sollen mit der Massage alle negativen Erinnerungen zurückgelassen werden, was wiederum zur Lockerung von Blockaden führt. Die Massage erstreckt sich vom Kopf bis zu den Zehenspitzen, wobei die Grifftechniken regelmäßig gewechselt werden. Nur dann entsteht der schaukelnde, wiegende Effekt, der Lomi Lomi Nui prägt.

Im Anschluss dreht sich der Patient auf den Rücken und die Massage findet an der vorderen Körperpartie statt, wobei hier der Bauch das Zentrum bildet. Er soll die Erinnerungen und Emotionen bündeln, weshalb mittels gezielter Massagepraktiken neue Energien freigesetzt, eine positive Stimmung unterstützt und Körper, Geist sowie Seele wieder in den Einklang gebracht werden. Während der kompletten Anwendung kommt es zu Lockerungen und Dehnungen der Bein- oder Armgelenke, der Fachpraktiker nimmt sich ausreichend Zeit und ölt den Körper mehrere Male großzügig ein. Dies fördert die Fließfähigkeit der Bewegungen und damit die Wirkung von Lomi Lomi Nui.

Am Ende der gesamten Massage spricht der spirituelle Masseur ein Gebet, insofern es sich um eine traditionelle Lomi Lomi Nui Massage handelt. Danach empfiehlt es sich, die Praktik durch eine ausgiebige Ruhephase abzurunden und ausreichend Wasser zu trinken, denn so entsteht zugleich eine Entgiftung. Im Idealfall dauert die Tempelmassage zwischen 70 Minuten und zwei Stunden. Sie kann öfters in Anspruch genommen werden, allerdings sollte zwischen den Anwendungen eine gewisse Zeit verstreichen, damit der Organismus durch die Energiearbeit nicht zu sehr belastet wird.

Ferner wird die Lomi Lomi auf unterschiedliche Arten angeboten, sodass jeder Patient eine Methode wahrnehmen kann, die für seine Absichten geeignet ist.

Lomi Lomi Nui auskosten – SPA-Moment in vielschichtiger Ausführung

Die Tempelmassage wird aktuell in den Wellnessbereichen von Hotels, entsprechenden Praxen oder innerhalb von Kuren angeboten. Sie zählt nicht zu den medizinischen Anwendungen, was bedeutet, der Patient muss für die Behandlung selbst aufkommen.

Voraussetzung wäre ebenfalls, dass der ausübende Fachpraktiker eine entsprechende Zertifizierung besitzt, die darauf hinweist, dass er die Techniken und Rituale einer traditionellen Lomi Lomi Nui Massage beherrscht. Andernfalls würde die hawaiianische Tempelmassage nicht den intensiven Erholungseffekt liefern, für den sie bekannt ist.

Wer sich dazu entschließt, die Lomi Lomi Massage im Ursprungsland Hawaii in Anspruch zu nehmen, wird dort auf eine deutlich spirituellere und religiösere Therapie treffen als in westlichen Gebieten. International konnten sich nämlich verschiedene Stilrichtungen durchsetzen, die sich primär auf den Entspannungsfaktor konzentrieren. Die Riten, die Kultur und der zeremonielle Bestandteil sind kaum relevant für jene Anwendungen. Im Zuge dessen konnten sich auch andere Namen wie zum Beispiel Romy oder die Mauri-Massage in Dänemark behaupten, die aber allesamt dem Grundprinzip der Originaltempelmassage folgen. In Österreich, Osteuropa, Deutschland, Australien und der Schweiz ist die Anwendung meistens eine Kombination aus zwei unterschiedlichen Richtungen, die den Fokus auf die Erholung legen. Außerdem lässt sich die Tempelmassage auf den Patienten abstimmen, weswegen sie in ihrer Dauer, der Intensität oder den Köperbereichen, die massiert werden, variiert.

Insofern aber die Achtsamkeit vor der Anwendung und dem Patienten gewahrt wird, symbolisiert die Lomi Lomi Massage eine traditionsreiche Praktik, bei der sich Spiritualität und energetische Arbeit mit wohltuenden Grifftechniken vereinen, um eine ganzheitliche Erholung zu gewährleisten.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 WIP. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok