Ausbildung Entspannungstrainer und Fachkraft

Stress gehört zum Alltag dazu: Zeitnot, Konflikte, Leistungsdruck, Konfrontationen und Ähnliches belasten privat sowie beruflich stark. Die Folgen davon können bis hin zu den verschiedensten gesundheitlichen Problemen reichen, wie etwa Schlafstörungen, Bluthochdruck und Burn-out. Genau hier setzen Entspannungstrainer mit ihrer Arbeit an: Sie tragen dazu bei, dass ihre Kunden wieder zu mehr Gelassenheit, Gesundheit, Ruhe sowie Leistungsfähigkeit gelangen.

Was genau macht ein Entspannungstrainer?

Der Beruf des Entspannungstrainers ist noch recht neu. Der Ursprung dieses Berufsfeldes liegt in den USA. Dort ist es bei vielen Unternehmen üblich, die für das Wohlbefinden und die Gesundheit wichtigen Entspannungsphasen von einem Profi auf diesem Gebiet überwachen zu lassen. Immerhin sind entspannte Mitarbeiter zum Beispiel zufriedener und auch leistungsfähiger. Das kommt somit nicht nur den Menschen selbst, sondern auch den Unternehmen zugute. Ein Entspannungstrainer ist ein Fachmann für die unterschiedlichsten Techniken, die nicht nur den Körper, sondern auch den Geist entspannen.

Ziel des Entspannungstrainings ist neben einem erhöhten Wohlbefinden ebenfalls die körperliche sowie seelische Gesundheit und ein gesteigertes Körperbewusstsein. Personen, die beruflich sehr engagiert oder auch privat stark "eingespannt" sind, wissen die diversen Entspannungs- sowie Wellnessmethoden, die von einem Entspannungstrainer erlernt werden, sehr zu schätzen. Zudem eignen sich die diversen Techniken auch wunderbar zur Prävention, denn wer entspannt ist und sich wohlfühlt beziehungsweise auf seine körperliche und seelische Gesundheit achtet, der ist in der Regel weniger anfällig für die verschiedensten Krankheiten.

Wer kann den Beruf des Entspannungstrainers ausüben?

Für den Beruf des Entspannungstrainers gibt es normalerweise keine Beschränkungen. Natürlich ist es jedoch ratsam, dass ein gewisses Interesse für das Berufsfeld vorhanden ist. Neugier sowie eine allgemeine Offenheit sind ebenfalls Attribute, die angehenden Entspannungstrainern zugutekommen. Zu beachten gilt es, dass der Entspannungstrainer zu den wenigen Berufen innerhalb der Wellness- und Fitness-Branche gehört, für die keine eigene körperliche Fitness vorhanden sein sollte. So muss man hierfür nicht unbedingt sehr sportlich sein. Zudem ist es möglich, auch ohne Vorkenntnisse eine Entspannungstrainer Ausbildung zu absolvieren. Wer sich für diesen besonderen Beruf entscheidet, der sollte Freude an einem gesunden Lebensstil sowie Interesse daran haben, diesen zu vervollkommnen und anderen zu helfen.

Bei welchen Berufen ist zusätzlich eine Entspannungstrainer Ausbildung hilfreich?

Es gibt eine große Anzahl an Berufen, bei denen die Ausbildung Entspannungstrainer hilfreich ist beziehungsweise sich ergänzend auswirkt. So können unter anderem Fitness-Trainer, Psychologen, Sportlehrer oder auch Physiotherapeuten von dem Fachwissen des Entspannungstrainers profitieren. Hier ist es beispielsweise auch möglich, bei den verschiedensten ärztlich abgeklärten Erkrankungen tätig zu werden oder es wird den Patienten einfach geholfen, sich zu entspannen. Somit ergibt sich hier ein sehr breites Leistungsspektrum.

In welchen Bereichen sind Entspannungstrainer tätig?

Wer eine Ausbildung Entspannungstrainer absolviert hat, der kann somit in den verschiedensten Bereichen tätig werden. So sind Entspannungstrainer beispielsweise nicht nur in psychologischen und medizinischen Fachgebieten sehr gefragt, sondern auch in pädagogischen Berufsfeldern. Zusätzlich steht den Entspannungstrainern ebenfalls der Wellness- und Präventions-Bereich offen. Hier profitieren unter anderem auch Masseure von einer solchen Ausbildung. Außerdem kann man natürlich nicht nur als Angestellter, sondern ebenfalls selbstständig, haupt- oder nebenberuflich als Entspannungstrainer tätig sein.

Selbstständig als Entspannungstrainer

Die Entspannungstrainer Ausbildung kann aber auch den ersten Schritt in die Selbstständigkeit bedeuten. Hier werden in Eigeninitiative die verschiedensten Angebote zur Entspannung sowie zur Stressbewältigung entwickelt, vermarktet und angewendet. Dementsprechend sind hier die Gestaltungsmöglichkeiten und Berufsmöglichkeiten sehr vielseitig. So sind unter anderem zum Beispiel folgende Tätigkeiten in der eigenen Praxis möglich:

  1. Präventionskurse
  2. Regelmäßige Entspannungsangebote
  3. Gruppenkurse
  4. Einzelkurse
  5. Beratungsangebote, wie etwa die Ermittlung individueller Stressursachen

Entspannungstrainer - wie wird man das?

Entspannungstrainer wird man in der Regel durch eine dementsprechende Ausbildung, wie sie beispielsweise die WIP-Akademie in Berlin anbietet. Hierbei handelt es sich um eine qualitativ hochwertige Ausbildung, die ohne Prüfung abgeschlossen werden kann. Nach deren Abschluss erhalten die Teilnehmer eine Urkunde. Anschließend ist es dann auch schon möglich, eine eigene Praxis zu eröffnen oder als Angestellter zu arbeiten.

Die Ausbildung zum Entspannungstrainer

Für die Ausbildung zum Entspannungstrainer müssen sich die Teilnehmer bei der WIP-Akademie in Berlin lediglich einen Tag Zeit nehmen. Obwohl es sich hierbei um einen recht kurzen Zeitraum handelt, kommt man in den Genuss einer fundierten Ausbildung. In deren Verlauf erhalten die Teilnehmer alles notwendige Wissen, um als Entspannungstrainer tätig werden zu können. Zudem werden hierfür keinerlei Vorkenntnisse benötigt, sodass auch Laien auf diesem Gebiet sich zum Entspannungstrainer fortbilden können. Die Ausbildung selbst schließt dann ohne Prüfung ab. Eine schriftliche oder auch praktische Prüfung ist hier nicht notwendig, denn die Teilnehmer hegen ein hohes Interesse daran, soviel wie möglich zu lernen, um anschließend als Entspannungstrainer tätig werden zu können.

Als Nachweis für das erlernte Fachwissen erhält jeder Absolvent eine Urkunde sowie ein Skript. So ist es auch ohne Prüfung beziehungsweise Schulnoten möglich, adäquat das erlernte Fachwissen zu belegen. Die Urkunde kann natürlich auch in einer Bewerbungsmappe als Nachweis der Qualifikation beigelegt werden. Oder man hängt sie in den Räumlichkeiten, in denen gearbeitet wird, auf. Dadurch kann sich jeder Kunde mit nur einem Blick vergewissern, dass man im Besitz einer fundierten Ausbildung ist. Da sich die meisten Menschen gerne in den Händen von jemandem wissen, der wortwörtlich "weiß, was er tut", ist die Urkunde ebenfalls hierfür ein guter Nachweis.

Eine neue Karriere

Als Entspannungstrainer eröffnet sich den Teilnehmern somit auch die Option, eine vollkommen neue Karriere zu starten. Natürlich ist es auf Wunsch beispielsweise ebenfalls machbar, diese zunächst nebenberuflich zu beginnen. Oder es wird sofort hauptberuflich als Entspannungstrainer gearbeitet. So kann zum Beispiel in den Wellness-Bereich gewechselt werden, was vorher vielleicht nicht möglich gewesen ist. Auf diese Weise kann sich eine vollkommen neue Karriere eröffnen. Vorteilhaft ist hierbei auch, dass man an den unterschiedlichsten Orten als Entspannungstrainer arbeiten kann. So ist das zum Beispiel in einem Wellness-Center ebenso möglich, wie in speziell angemieteten Praxis-Räumen oder in einem dementsprechenden Zimmer im eigenen Haus. So ist man ebenfalls diesbezüglich vollkommen frei in der Gestaltung und kann sich nicht nur das private, sondern ebenfalls das berufliche Leben je nach Wunsch einrichten.

Zusätzliche Angebote

Wer als Entspannungstrainer arbeitet und seinen Kunden weitere Angebote offerieren möchte, der kann sich beispielsweise in den unterschiedlichsten Massage-Techniken weiterbilden. So bietet die WIP-Akademie in Berlin zum Beispiel auch Seminare in Fußreflexzonen-Massagen, Baby-Massagen und Shiatsu-Massagen an. Dadurch ist es als Entspannungstrainer dann ebenfalls möglich, seinen Kunden eine "aktive" Entspannung in Form von diversen Massagen zu bieten. Auf diese Weise kann das Leistungsspektrum erweitert und noch mehr Abwechslung in die eigenen Tätigkeiten gebracht werden. Des Weiteren hat man mithilfe von Weiterbildungen die Möglichkeit, noch mehr Kunden anzusprechen und somit den Kundenstamm der eigenen Praxis zu erhöhen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 WIP. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok