Osteoporose-Trainer/-in (Skript & Urkunde)

Vorkenntnisse Vorkenntnisse:
Keine erforderlich

Ausbildungsdauer Ausbildungsdauer:
2 Tage (= 14 Std.)

Preis Preis (komplett):
Nur 299,00 EUR


Termine & Anmeldung (klicken)...

 

Immer mehr Menschen leiden darunter Osteoporose

Von Osteoporose sind heutzutage immer mehr Menschen betroffen. In der Regel leiden vermehrt ältere Menschen darunter, doch auch jüngere Personen trifft diese Erkrankung. Umso wichtiger ist es, dass es gut ausgebildete Personen gibt, die Maßnahmen zur Prävention sowie zur Behandlung durchführen können.

Unter Osteoporose wird eine Erkrankung des Skeletts verstanden. Hierbei verlieren die Knochen an Festigkeit, wodurch sie wesentlich leichter brechen. Bei der Erkrankung ist das vorhandene Knochengefüge, bedingt durch einen niedrigen Mineralsalzgehalt sowie einer geringen Knochendichte, deutlich geschwächt. Dementsprechend kann es bereits bei einer sehr geringen Krafteinwirkung von außen zu einem Knochenbruch kommen. Das ist zumeist an den Wirbelkörpern, am Oberschenkelhalsknochen sowie am Arm der Fall. Von Osteoporose sind Männer sowie Frauen betroffen.

Allerdings ist das Risiko daran zu erkranken für Frauen in etwa doppelt so hoch, als bei Männern. Bei Osteoporose findet ein Abbau von zu viel Knochenstruktur und -substanz statt. Ein Problem hierbei ist, dass sich die Krankheit in der Regel sehr schleichend entwickelt und für eine recht lange Zeit ohne Symptome bleibt.

Dazu kommt, dass es keinerlei allgemeingültige Warnanzeichen gibt. So klagen einige Betroffene beispielsweise unter Rückenschmerzen oder über eine Art Schwächegefühl, das sie im Rücken empfinden. Erst wenn es dann aus einem anscheinend "nichtigen" Anlass heraus zu einem Knochenbruch kommt, wird die Osteoporose diagnostiziert. Die Knochenbrüche sowie die Angst vor davor, mindern die Lebensqualität der betroffenen Personen deutlich und schränken sie in ihrem Alltag stark ein. Dazu kommt, dass beispielsweise vor allem ältere Menschen bei einem Wirbelbruch zumeist bettlägerig bleiben, so dass der Aktivitätsverlust hier das geschwächte Knochensystem noch weiter belastet. So können die Brüche durchaus auch die zu erwartende Lebensspanne deutlich verkürzen. Weitere Informationen zu der Erkrankung erhalten Sie in unserer Ausbildung zum/zur Osteoporose-Trainer/in.

Vorbeugung durch Training

Allerdings ist man der Erkrankung Osteoporose nicht vollkommen ausgeliefert. So ist es zum Beispiel möglich, effektiv vorzubeugen. Und: je früher man damit anfängt, umso besser ist es, da die Knochen hier über eine gute Ausgangsstabilität verfügen. So können Sie als ausgebildete/r Osteoporose-Trainer/-in Ihren Klienten wirkungsvolle Trainings- und Präventionsmaßnahmen aufzeigen, um der Erkrankung vorzubeugen beziehungsweise Linderung zu verschaffen. Sehr wichtig sind hierbei ein gezieltes Training sowie eine osteoporose-freundliche Ernährung.

Im Laufe Ihrer Ausbildung bei der WIP-Akademie erlernen Sie beispielsweise, dass ein intensives Krafttraining mithilfe von Zug und Druck die Wachstumsreize der Knochen auslöst. Dementsprechend werden Ihnen hier die verschiedensten Gymnastikprogramme, das Krafttraining und weitere Übungen sowie eine spezielle Sturzprävention vermittelt. So sind Sie in der Lage, selbstständig als Osteoporose-Trainer/-in tätig zu werden.

Selbstständig mit der eigenen Praxis

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung zum/zur Osteoporose-Trainer/in erhalten Sie von der WIP-Akademie nicht nur ein Skript, sondern ebenfalls eine Urkunde. Zudem sind Sie dazu berechtigt, sich mit einer eigenen Praxis selbstständig zu machen. Ob neben- oder hauptberuflich: Mit unserer Ausbildung sind Sie in der Lage, sich eine neue Karriere in diesem Bereich aufzubauen.

Termine & Anmeldung (klicken)...

Facebook
Twitter
Google Plus
RSS
Copyright © 2017 WIP-Akademie. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Infos anfordern: